• Willkommen bei der Freiwilligen Feuerwehr Weibern

    Hier finden Sie alles über die Freiwillige Feuerwehr Weibern. Unsere Internetseite wird laufend aktualisiert und gewartet. Gute Unterhaltung ... Weiterlesen...

  • Unsere Mannschaft & Unser Kommando

    Hier finden Sie Infos über unsere Mannschaft und die Kontaktdaten vom Kommando ...Weiterlesen

  • Unsere Fahrzeuge - Informationen & Technische Daten

    Hier finden Sie alle Infos zu unseren Fahrzeugen. Technische Details und Sonderausstattungen ...Weiterlesen

  • Unser Feuerwehrhaus - Unsere Ausrüstung

    Hier finden Sie alle Informationen zu unserem Feuerwehrhaus ...Weiterlesen

  • Jugendgruppe

    Hier finden Sie alle Informationen und Neuigkeiten aus unserer Jugendgruppe ... Weiterlesen

Wohnhausbrand in Haag

Am Nikolaustag wurde die Feuerwehr Weibern gegen 18:00 Uhr zur Unterstützung zu einem Wohnhausbrand nach Haag am Hausruck gerufen...

In einem Wohnhaus in Oberntor war ein Brand ausgebrochen. Erste Löschversuche der Bewohner scheiterten. Sie wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus Ried eingeliefert.

Die Feuerwehr Haag am Hausruck begann umgehend mit der Brandbekämpfung. Auf Grund der Bauweise des Gebäudes stellte sich rasch heraus, dass eine große Anzahl an Atemschutzträgern erforderlich ist, weswegen die Feuerwehren Rottenbach und Weibern nachalarmiert wurden.

Die Feuerwehr Weibern baute eine umfangreiche Beleuchtung auf und unterstützte die Haager Kameraden mit mehreren Atemschutztrupps.

Um den Brandherd zu lokalisieren, mussten die Decke zwischen Erdgeschoss und 1. Stock sowie mehrere Innenwände geöffnet werden. Hier kam unsere Rettungssäge zum ersten Mal zum Einsatz. Mit dieser Spezialmotorsäge können viele Materialien wie Holz, Blech, Eternit, Trockenbauwände etc. problemlos geschnitten werden.

Da an diesem Abend Minusgrade herrschten, gefror das Löschwasser auf der abschüssigen Straße. Um Unfälle und Stürze zu vermeiden, brachte die Straßenmeisterei Weibern in diesem Bereich Streusalz auf.

Die Feuerwehr Ried im Innkreis wurde ebenfalls nachalarmiert, um den Brand mittels speziellen Löschlanzen („Fognail“) in schwer zugänglichen Bereichen abzulöschen.

Um 21:00 konnten wir wieder ins Feuerwehrhaus einrücken und das Essen bei der Feuerwehr-Weihnachtsfeier im Gasthaus Roitinger genießen.

 

  • Wohnhausbrand_Haag_1
  • Wohnhausbrand_Haag_2
  • Wohnhausbrand_Haag_3
  • Wohnhausbrand_Haag_4
  • Wohnhausbrand_Haag_5
  • Wohnhausbrand_Haag_6
  • Wohnhausbrand_Haag_7

Powered by

Ecker EDV-Systeme GmbH

Partner & Förderer