• Willkommen bei der Freiwilligen Feuerwehr Weibern

    Hier finden Sie alles über die Freiwillige Feuerwehr Weibern. Unsere Internetseite wird laufend aktualisiert und gewartet. Gute Unterhaltung ... Weiterlesen...

  • Unsere Mannschaft & Unser Kommando

    Hier finden Sie Infos über unsere Mannschaft und die Kontaktdaten vom Kommando ...Weiterlesen

  • Unsere Fahrzeuge - Informationen & Technische Daten

    Hier finden Sie alle Infos zu unseren Fahrzeugen. Technische Details und Sonderausstattungen ...Weiterlesen

  • Unser Feuerwehrhaus - Unsere Ausrüstung

    Hier finden Sie alle Informationen zu unserem Feuerwehrhaus ...Weiterlesen

  • Jugendgruppe

    Hier finden Sie alle Informationen und Neuigkeiten aus unserer Jugendgruppe ... Weiterlesen

Verkehrsunfall mit Autobrand

Zu einem Fahrzeugbrand wurden wir am Mittwoch den 13. August um 1:36 Uhr in die Ortschaft Pesendorf alarmiert. Wie sich schnell herausstellte, fing der PKW nach einem Frontalcrash mit einem massiven Baum Feuer. ...

Der 20-jährige Lenker aus Haag am Hausruck war vorerst im Wagen eingeschlossen. Noch aus dem Unfallwrack verständigte er per Handy seine Mutter und berichtete, dass er nach einem Unfall noch im Fahrzeug klemmt und bereits Feuer ausgebrochen ist. Diese alarmierte unverzüglich die Einsatzkräfte und macht sich sofort auf dem Weg zum Unfallort. Glücklicherweise konnte sich der junge Mann danach noch selbst aus dem Fahrzeug befreien. Er schleppte sich verletzt etwa 100 Meter weg vom brennenden Wagen und blieb in einer Wiese liegen. Seine Mutter betreute ihn dort bis zum Eintreffen der Einsatzkräfte.

Die Feuerwehr Weibern konnte das bereits in Vollbrand stehende Fahrzeug rasch löschen und unterstütze die Sanitäter des RK Haag bei der Versorgung des Verunfallten. Weiters suchten wir den Einsatzort großräumig nach etwaigen weiteren Personen ab. Der Verletzte wurde vom ebenfalls verständigten Notarzt ins Krankenhaus Ried eingeliefert.


Die Innbachtal Landesstraße war zwischen Pesendorf und Untermeggenbach während des gesamten Einsatzes gesperrt.

25 Kameraden unserer Feuerwehr rückten mit vier Fahrzeugen aus und konnten den Einsatz um etwa 3 Uhr früh wieder beenden.

 

 

  • VU Pesendorf_1
  • VU Pesendorf_2
  • VU Pesendorf_3
  • VU Pesendorf_4
  • VU Pesendorf_5
  • VU Pesendorf_6
  • VU Pesendorf_7

 

 

Powered by

Ecker EDV-Systeme GmbH

Partner & Förderer